Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Odinstag
#51
Uns allen einen schönen Odinstag!

   
Zitieren
#52
   


Die Göttin weint: Was ist aus meinem Land geworden?
Was hat meine Erde so verdorben?
Was ist der Menschen Plage?
Was ist der Menschen Klage?
Soll ich gehen, soll ich bleiben?
Soll ich einfach weiterleiden?

Mensch, Dir gab ich zum Geschenk:
Ambrosias Getränk –
den Garten Babylon;
als Heimat, den irdischen Salon;
als Beet und Bett –
alle Gaben auf goldenem Tablett!

Hast mich verkäuft und tausendmal verraten,
hast mich verseucht – mit tausend Missetaten!
Du bist ein Leugner und ein Lügner,
bist ein Heuchler und Betrüger!
Willst Deine Mutter Du ermorden?
Du bist durch und durch verdorben!

So wende ich mich ab, von Dir und Deiner Tat,
so wende ich mich ab, von Dir und Deiner Saat!
So breche ich entzwei, all Dein irdisches Gedeih,
so breche ich mir Dir, und was Du versprochen mir!
So steige ich hinab und bereite Dir Dein Grab!
Im ew'gen Feuerkreis, verbrenn' ich Deinen Geist!

So sprach Isis, und so wird es sein:
Nur so kehrt die Jungfrau wieder heim!
Und auch die Mutter kann erneut erwachen,
in ihren Armen – frohes Kinderlachen.
Und wenn die Alte wiederkommt,
voller Tränen am Horizont –
wird sie erneut erlösen,
uns von allem Bösen!

Sei!
Zitieren
#53
Der Wilde Reiter
Alles Gute zum Odinstag!

   

Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Zitieren
#54
Einen schönen Odinstag!

   

Für unsere Freiheit!
Zitieren
#55
Die Gänsemutter fliegt über das Land

   

Neben den wilden Reitern von Odin zieht nun auch die "wilde Schar der Hulden" über das Land. Es handelt sich bei der Schar der Hulden natürlich um Frau Holles Gefolge. Frau Holle wird bei den Engländern als Mother Goose (Gänsemutter) bezeichnet. Die Gans als Zugvogel ist ein uraltes Symbol für die Reise in die Anderswelt. Ein Totenvogel, der die Seelen in seinem Schnabel trägt. Also fliegt die Gänsemutter natürlich jetzt zur Totenzeit mit ihrer wilden Schar durch die Lüfte.

Ein altes englisches Volkslied kündet noch darüber:

"Old Mother Goose when she wanted to wander would fly through the air on a very fine gander". Also frei übersetzt; "Wenn die alte Gänsemutter wandern würde, würde sie auf einem schönen Gänserich durch die Luft fliegen."

       

Ich habe dazu auch ein Video gefunden (als Kinderlied dargestellt):

https://www.youtube.com/watch?v=JyjB-YLvDnU

Die Gans ist also das Symbol von Frau Erde, weswegen sie auch Gänsemutter genannt wird. In der ägyptischen Mythologie ist es eine Gans, die das Weltenei legt, aus dem dann Amun Re schlüpft. Amun selbst wird öfters als Gans dargestellt, oder eine Gans begleitet ihn.

   
Hieroglyphen »Sohn des Re« – altägyptisch

Wir erkennen in Amun Ra den Fruchtbarkeitsgott in zweierlei Gestalt als Ammun/Thor und Ra/Herr Sonne. Also eine Verschmelzung aus Amun und Ra! Die Gans symbolisert die Verbindung zur Erde!

Die Gans als Zugvogel symbolisiert also den zeitweiligen Fortgang eines Menschen. Als Zugvogel symbolisert er den Totenvogel und damit die Seelenreise ins Jenseits. Auf der anderen Seite ist die Gans ein Symbol für das Weltenei. Das Weltenei kündet die Neuerweckung/Rückkehr (Wiedergeburt/Schlüpfen aus dem Ei) an.

Was ist aber mit der goldenen Gans?


Die goldene Gans steht für Herrn Sonne, ebenso wie der Goldeber oder auch der Sonnenhirsch.

Wir kennen die goldene Gans bereits aus unterschiedlichen Märchen und Sagen. Jeder erinnert sich bestimmt noch an das Märchen "Durch Winsen zog er mit der Goldgans".

   

Im Märchen von der Goldenen Gans findet der Dummling unter einer Baumwurzel (also im Erdenreich) eine Goldene Gans. Bei den Kelten wird die Sonne durch den goldenen Hirsch (Sonnenhirsch) symbolisiert. Auch dieser steigt ins tiefe Reich von Frau Erde ab, um im Frühjahr wieder aus dem Erdinneren hervorzusteigen. Die Sonne erwacht in dem "Wiegen-Geweih" des Hirsches.

Als Sonnensymbol erkennen wir hier auch ein Symbol für die abnehmende sowie zunehmende Kraft der Sonne. Das Vorüberziehen der Wildgänse kündet im Frühling den Sieg der Sonne an, im Herbst hingegen den Weggang der Sonne. Ebenso aber auch die Geburt oder den Tod eines Menschen. Sowie das Erwachen von Frau Erde oder den eingeläuteten Winterschlaf.

Das ist kein Widerspruch, denn die Gans ist das Symbol von Frau Erde, Frau Holle und damit der Gänsemutter. Sofern jedoch auf die goldene Gans abgestellt wird, erkennen wir den strahlenden Herrn Sonne. Das Gold gehört eben zu Herrn Sonne und ist sein wichtigstes Erkennungsmerkmal!

Herr Sonne und Frau Erde sind eben miteinander verbunden. Ein Traumpaar sozusagen  Herz  Biggrin


P.S. Wenn Ihr den Beitrag hier nicht passend findet, könnt Ihr ihn gern umschieben  Winken
Froher Sinn bringt Gewinn!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 28 Tagen und 4 Stunden am 07.03.12023, 14:41
Letzter Vollmond war vor 1 Tag, 13 Stunden und 24 Minuten
Nächster Neumond ist in 12 Tagen und 23 Stunden am 20.02.12023, 09:06
Letzter Neumond war vor 16 Tagen und 11 Stunden