Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Garten und Selbstversorgung
#1
Menschen sind sehr unterschiedlich. Manche Leute entsorgen ihren Garten, indem sie dort ein Schwimmbad bauen lassen, andere kippen Sand über ihren Garten, um dort Beach-Volleyball zu spielen oder andere kippen Steine (Steingarten) rauf, um niemals Unkraut jäten zu müssen.

Während andere Menschen so vorgehen, offensichtlich in einer Dimension, daß es nun in den Nachrichten läuft:

   
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
#2
Was, im Frühjahr wird auf einmal Saatgut gekauft? Nein, unglaublich!!! Wow

Das erinnert mich an die Schlagzeile der Untersuchung eines Mausoleums, wo sie tatsächlich Gräber gefunden haben. Krass, oder? Dass man sowas noch erlebt...
Zitieren
#3
Wenn Möhre Möhren sät
– dann steht es gut ums Möhrenbeet!

   


Doch Möhre tut verdrießen,
– weil Wolken Möhre(n) reichlich gießen.

   


Doch nur so wird das Gemüse schießen,
– werden Möhres Möhren kräftig sprießen.

   
Sei!
Zitieren
#4
Dann will ich euch auch mal ein paar Fotos von unserem kleinen Gemüsestück zeigen.

Blick über das ganze Stück:

   


Vorne zwei Reihen Endivien (ausgesät - mal schauen, was kommt), dann zwei Reihen Kopfsalat (Pflänzchen gekauft). In der Mitte drei Reihen Buschbohnen, und vor dem Zaun fünf Kürbispflanzen und direkt am Zaun Zuckerschoten.
Rechterhand an der Mauer sind Stecklinge von den Johannisbeersträuchern, davor eine Reihe Radieschen, und direkt an die Mauer kommen noch Sonnenblumen (werden gerade vorgezogen).

   


Vorne mehrere Büschel Schnittlauch (die dürfen dort seit Jahren ungezähmt wuchern), daneben zweimal Petersilie - neu gesetzt; mit der hatten wir bisher immer ein bißchen Pech. Im Rest vom Feld stehen Tomaten- und Paprikapflanzen im Wechsel. Ganz hinten ist noch ein bißchen Platz, da kommen noch eine oder zwei Zucchini hin (werden gerade vorgezogen).
Links in der Bildecke kann man noch unseren riesengroßen Rosmarinbusch erahnen.

   


Rechts im Bild ein paar Kohlräbchen, danach eine einzelne Tomatenpflanze, dann vier Johannisbeersträucher, Abkömmlinge aus der Heimat ;-) Werden gerade weiter vermehrt, siehe zweites Bild.
Vorne ein paar Blümchen, die irgendwie immer übrig waren, dahinter zwei Reihen Tomaten und in der Mitte Artemisia, ganz hinten ein paar Erdbeerpflänzchen – gemäß dem Tip von Andrea mit Stroh gemulcht  Daumen hoch

   


Und hier noch ein Blick von der anderen Seite:

   


Das Stück wurde nicht im gesamten geplant, sondern erst mal nur ein Teil, und dann noch ein Teil, und dann bekam ich ein paar vorgezogene Pflanzen geschenkt, dann kam noch dies und das und sonstnochwas dazu, deswegen sind es auch so viele Tomaten und es insgesamt nicht so strukturiert angelegt. Aber uns gefällt‘s  Herz
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Glücksbringer Garten Hemera 2 1.280 06.06.12022, 11:41
Letzter Beitrag: Paganlord
  Artemisia annua im Garten Pamina 13 4.061 12.10.12021, 20:34
Letzter Beitrag: THT
  Ein Maulwurf im Garten Andrea 0 651 24.08.12021, 13:59
Letzter Beitrag: Andrea
  Garten – Arbeit oder Entspannung? Rica 18 15.972 04.08.12021, 20:14
Letzter Beitrag: Cleopatra
  Totholzhecke im Garten Pamina 16 11.684 12.08.12020, 18:04
Letzter Beitrag: verdandi
  Zu viele Schnecken im Garten Nuculeuz 8 14.039 19.06.12020, 22:33
Letzter Beitrag: Lohe
  Exoten im eigenen Garten und was man dagegen tun kann Waldfrau 8 9.467 13.07.12018, 22:14
Letzter Beitrag: Saxorior
  Was mich der Garten gelehrt hat verdandi 4 4.584 25.08.12017, 12:27
Letzter Beitrag: verdandi
  Garten-Literatur Saxorior 4 5.481 11.10.12016, 08:08
Letzter Beitrag: Munin
  Selbstversorgung mit dem eigenen Garten? Saxorior 17 34.576 19.05.12016, 22:02
Letzter Beitrag: Munin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 8 Stunden am 09.10.12022, 22:55
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 22 Stunden am 25.10.12022, 12:49
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 14 Stunden