Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Artemisia annua im Garten
#1
Unsere Artemisia hat inzwischen eine beachtliche Höhe erreicht, und ich habe damals zwei Tomaten zwischen den beiden Artemisia gepflanzt. Nun habe ich bemerkt, daß ich noch nie so schöne, gesunde Tomatenpflanzen hatte!

Die beiden scheinen sich super zu vertragen, denn beide Arten gedeihen prächtig. Ich mache morgen für Euch Bilder.

Die Tomaten, die ohne Artemisia-Freundin auskommen müssen, sind echt mickrig in Vergleich.  Lol

Ob alle Gemüsepflanzen die Nachbarschaft so gut vertragen? Ich habe gelesen, daß Kartoffeln ebenfalls gut neben dem Beifuß wachsen. Das werde ich nächstes Jahr testen.


So, nun endlich ein Bild (ich mußte auf das Bildbearbeitungsprogramm warten...) von den Tomaten und der Artemisia:

   
Zitieren
#2
Ja, anscheinend bringt die Artemisiapflanze die ideale Kombination aus Halbschatten/Regenschutz und sonstigen förderlichen Ausdünstungen?

Die Tomaten sind auf jeden Fall regelrecht mit dem Heilkraut "verwachsen", ohne in Konkurrenz zu treten oder andersrum.

:-)
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
#3
Hallo Pamina,

na das nenne ich mal Prachtexemplare von Artemisia annua, sie sehen toll aus!

Ihnen hat bestimmt das gute Klima, das tägliche Gießen, der Sonnenplatz,
ihre Tomatenfreunde und natürlich Deine gute Pflege sehr gut getan. 

Einfach nur SUPER, und sie riechen bestimmt großartig...

Daumen hoch  Herz
Geduld in allen Dingen führt sicher zum Gelingen.
Zitieren
#4
Danke, werte Ela!

Ja, sie riechen phantastisch. Herz Winken
Zitieren
#5
Ich habe heute im Garten die tief im Schnee stehende Artemisia besucht. Die Samen hängen noch dran, und ich konnte es fast nicht glauben; die Pflanze duftet immer noch!

Sogar meine Hände haben eine Weile lang den Duft weitergetragen ... einfach toll!
Zitieren
#6
Ich habe mal die Tage nachgeschaut, ob die Artemisia sich selbst ausgesät hat.

Ein kleines Pflänzlein habe ich tatsächlich gefunden!

Ob es sich dabei um eine Artemisia handelt, wird sich noch rausstellen. Ich kann das leider noch nicht so richtig beurteilen...

Es bleibt spannend.  Lol

   

Winken
Zitieren
#7
Wie ich mich heute bei der Gartenarbeit gefreut habe! Aber seht selbst...

   
Ein kleines Artemisia-annua-Pflänzchen Daumen hoch Und ich hab noch ein paar mehr gefunden!
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Zitieren
#8
(25.04.12021, 15:28)Sirona schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-63720.html#pid63720Ein kleines Artemisia annua Pflänzchen Daumen hoch Und ich hab noch ein paar mehr gefunden!

Das habe ich bei mir im Garten ebenfalls schon entdeckt. Nur wie kann man sicher sein, daß es sich tatsächlich um "Einjährigen Beifuß" handelt? Woher weiß ich, mit was sich die Pflanze gekreuzt hat? Eventuell ja mit dem "Gemeinen Beifuß"?
Sei!
Zitieren
#9
Zitat:Nur wie kann man sicher sein, daß es sich tatsächlich um "Einjährigen Beifuß" handelt?

Der Einjährige Beifuß hat diesen speziellen Duft. Einfach vorsichtig die kleinen Blätter berühren und an den Fingern riechen.

Als Vergleich habe ich hier eine kleine Arte.-Pflanze. Diese hat jetzt schon den speziellen Duft.

   


Zitat:Woher weiß ich, mit was sich die Pflanze gekreuzt hat?
Eventuell ja mit dem "Gemeinen Beifuß"?

Leider kann man sich nicht sicher sein, ob eine Kreuzung stattgefunden hat.
Laß die Pflanze einfach wachsen. Die Blätter werden, wenn es der Einjährigen Beifuß ist, typisch dünnfiedrig.
Dann bleibt noch der direkte Vergleich mit samenechten Pflanzen.

Kannst Du bitte ein Foto machen und es ins Forum stellen?
Dann können wir es gemeinsam vergleichen.

Das Thema ist sehr interessant, und ich freue mich auf weitere Beiträge dazu. Denn die eigene Samenernte ist für den Selbstversorger sehr wichtig.
Geduld in allen Dingen führt sicher zum Gelingen.
Zitieren
#10
Das Thema "Wie kann man sicher sein, daß es sich tatsächlich um "Einjährigen Beifuß" handelt?" hat mich noch ein bisschen beschäftigt.
Da ich leider in meinen Unterlagen nichts weiter gefunden habe, habe ich bei den Profis nachgefragt.
Ich habe bei einer Artemisia-annua-Anbaufirma angerufen und folgende Information erhalten:
Das Foto von Sirona ist definitiv ein Einjähriger Beifuß.
Ansonsten können die Kollegen von dort auch nicht sagen, ob sie sich kreuzen oder vermischen.
Die Firma baut schon seit Jahren Artemisia annua an, und sie nehmen den Samen immer wieder von ihren eigenen Pflanzen.

Also liebe Freunde, wenn Euch ein kleines Arte-annua-Pflänzchen aus dem Boden anschaut, freut Euch darüber und laßt es wachsen und gedeihen.

Hekate
Geduld in allen Dingen führt sicher zum Gelingen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Garten – Arbeit oder Entspannung? Rica 18 12.730 Vor 8 Stunden
Letzter Beitrag: Cleopatra
  Totholzhecke im Garten Pamina 16 9.025 12.08.12020, 18:04
Letzter Beitrag: verdandi
  Zu viele Schnecken im Garten Nuculeuz 8 12.294 19.06.12020, 22:33
Letzter Beitrag: Lohe
  Exoten im eigenen Garten und was man dagegen tun kann Waldfrau 8 8.019 13.07.12018, 22:14
Letzter Beitrag: Saxorior
  Was mich der Garten gelehrt hat verdandi 4 3.643 25.08.12017, 12:27
Letzter Beitrag: verdandi
  Garten-Literatur Saxorior 4 4.404 11.10.12016, 08:08
Letzter Beitrag: Munin
  Selbstversorgung mit dem eigenen Garten? Saxorior 17 31.638 19.05.12016, 22:02
Letzter Beitrag: Munin
  Aktuelle Tätigkeiten im Garten Saxorior 34 32.006 15.08.12015, 12:21
Letzter Beitrag: Saxorior
  Bienen im eigenen Garten Novalis 9 6.340 16.01.12015, 23:19
Letzter Beitrag: Agni
  Garten - Erfahrungsaustausch Saxorior 3 4.694 27.12.12011, 21:55
Letzter Beitrag: Wolf

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 17 Tagen und 9 Stunden am 22.08.12021, 14:03
Nächster Neumond ist in 3 Tagen und 11 Stunden am 08.08.12021, 15:51