Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bienen im eigenen Garten
#1
Hat jemand schon Erfahrungen mit der eigenen Bienenhaltung? Ich habe hier die "Bienenkiste" gefunden, hört sich erstmal sehr einfach an... keine Schleuder oder andere Imker-Werkzeuge notwendig, und trotzdem eigenen Honig und natürlich Bienen:

http://www.bienenkiste.de/
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zu 'Bienen im eigenen Garten' fielen mir als erstes die Wildbienen ein. Daher erwähne ich mal das Wildbienenhotel (wird vielleicht auch anders genannt), es wird tatsächlich gleich genutzt, habe ich jedenfalls festgestellt.
Man kann es fertig kaufen, oder auch selbst bauen, Anleitungen dazu gibt es z.B. im Internet. (Bienenhaus Wildbienen Bauanleitung, Wildbienenhaus, Wildbienenhotel)
Wasser aufstellen ist auch sinnvoll, gut sind auch herausguckende Steinchen in der Wasserschale als 'Landeplätze'.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Meinst du so was wie diese Käferhotels?

Wer sich die Mühe machen will, kann auch mit Strohhalmen Waben bauen. Ich meine das richtige Stroh. Und dann am besten vor Wind und Wetter schützen.
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Ich meine solche Bienenhäuser wie unten. Beim Selbstbau muß man auch einiges beachten, ist gut aufgeführt unten im Link, z.B. die Holzart, keine Fichte, Kiefer (das Harz verklebt Flügel und Pelz), oder daß das Holz trocken sein muß, damit die Bienen auch herauskrabbeln können:

http://www.naturgarten.org/artikel/tiere/wildbienen/bau_wildbienenhaus/

Und stimmt: An einen wettergeschützten Ort stellen.

Ich habe ein Gekauftes aufgestellt. Es hat etwa 20 'Wohnungen', neun wurden auch gleich belegt, ist also sogar noch was vakant. Ich weiß nicht, ob sich das herumsprechen wird, und es nächstes Jahr mehr genutzt werden wird, denn hier sind sehr viele Wildbienen, weshalb ich das auch jetzt mal gekauft und aufgestellt hatte. Ich war ganz begeistert, daß das tatsächlich gleich angenommen wird, da vergingen keine Tage. Es ist ja ein Geben und Nehmen mit den Bienen, Wespen (Feldwespen mag ich am liebsten, die sind ja so anmutig), Hummeln, und nicht zu vergessen: Die Hornissen. Herz

Andere kleine Willkommensgrüße an die Insekten- und vor allem Bienenwelt, die überhaupt keinen Aufwand machen: Efeu erst nach der Blüte zurückschneiden. Oder Radieschen, die sich nicht gut entwickeln, einfach mal auswachsen und blühen lassen.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Bei den vielen Bienenhotels kommt durch die Bank immer und immer wieder ein Fehler vor.
Die Holzscheite werden ins Stirnholz gebohrt.
Es bilden sich dann Risse, und sie werden nicht besiedelt. Und wenn sie besiedelt werden, ist die Brut sehr anfällig auf mikrobielle Eindringlinge.

Am besten keins kaufen (die sind alle Falsch ausgeführt), sondern selbermachen, das Holz längs aufschneiden und längsseits die Löcher rein.

Hier eine gute Seite, mit allen Infos, wies nicht aussehen soll, und auch wies richtig geht.

http://www.wildbienen.info/artenschutz/nicht-geeignete-nisthilfen.php
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Danke für den Link, Novalis. Ist ja interessant.

Ich beschäftige mich auch gerade mit dem Thema Bienen und werde dieses Jahr zwei Völker übernehmen und von einem erfahrenen Imker lernen. Für mich persönlich ist sowas immer eine Gratwanderung zwischen Nutzung und Ausnutzung, aber jetzt habe ich jemanden gefunden, der das genauso sieht, und das Experiment kann im Frühjahr starten.
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hallo Agni,

das interessiert mich ebenfalls. Kannst Du ab und wann mal berichten?

Wir haben zwar viele Imker hier in der Gegend, aber nur einer arbeitet wirklich Artgerecht und natürlich mit seinen Bienen. Er füttert den Bienen keinen Fabrikzucker, dass tun hier leider fast alle und die Tierchen werden dann halt krank.    

Danke Novalis, werde ich mir mal anschauen. 
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Hallo Pamina,

ja, kann ich gerne machen. Noch tut sich ja nichts. Im Frühjahr ist dann erst mal Standortbegehung um geeignete Plätze zu finden bzw. wir haben uns schon welche ausgeguckt und schauen dann genauer ob sie auch geeignet sind.

Das, was Du mit den Imkern schilderst, kenne ich ähnlich auch. Außerdem tobt hier - wie vielerorts auch - eine Fehde zwischen Imkern und  konventionellen Bauern. Die einen haben den Bioindikator, die anderen stehen als Umweltverschmutzer da. Ungeachtet der Tatsache, daß die "konventionellen Imker" ja auch Chemie bei ihren Völkern einsetzen.

Das wird spannend. Ich freue mich schon drauf.
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#9
(16.01.12015, 12:08)Agni schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Bienen-im-eigenen-Garten?pid=47767#pid47767Das wird spannend. Ich freue mich schon drauf.

Bekomme ich dann mal Honig zum Kosten, oder habe ich mir das vergeigt Lol
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Paganlord schrieb:Bekomme ich dann mal Honig zum Kosten, oder habe ich mir das vergeigt  Lol

Lol Vergeigt? Ich wüßte nicht wieso. Aber das Glasl müsstest Du Dir dann schon abholen... Zunge raus
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Exoten im eigenen Garten und was man dagegen tun kann Waldfrau 8 5.065 13.07.12018, 22:14
Letzter Beitrag: Saxorior
  Was mich der Garten gelehrt hat verdandi 4 1.362 25.08.12017, 12:27
Letzter Beitrag: verdandi
  Totholzhecke im Garten Pamina 11 3.227 11.08.12017, 09:59
Letzter Beitrag: verdandi
  Garten-Literatur Saxorior 4 2.422 11.10.12016, 08:08
Letzter Beitrag: Munin
  Selbstversorgung mit dem eigenen Garten? Saxorior 17 25.528 19.05.12016, 22:02
Letzter Beitrag: Munin
  Aktuelle Tätigkeiten im Garten Saxorior 34 22.746 15.08.12015, 12:21
Letzter Beitrag: Saxorior
  Garten – Arbeit oder Entspannung? Rica 15 5.133 31.07.12014, 11:02
Letzter Beitrag: Saxorior
  Garten - Erfahrungsaustausch Saxorior 3 2.966 27.12.12011, 21:55
Letzter Beitrag: Wolf
  Zu viele Schnecken im Garten Nuculeuz 7 9.089 10.06.12009, 22:36
Letzter Beitrag: Ajax
  Garten Violetta 18 13.368 02.08.12006, 12:00
Letzter Beitrag: Welli

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 10 Stunden am 26.08.12018, 13:57
Nächster Neumond ist in 21 Tagen und 16 Stunden am 09.09.12018, 20:02
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 15 Stunden