Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Primitive Männeranmache: Frau geht durch New York (Video)
#11
Zitat:Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat für Frauen einen Tipp: Sie sollen zu Fremden „eine Armlänge“ Abstand halten.
(...)
Die Stadt Köln will Verhaltensregeln aufstellen. Und zwar für Frauen und Mädchen.
(...)
Ein solcher Verhaltenskodex sei nötig, „damit ihnen“, also Frauen und Mädchen, „solche Dinge“, also sexuelle Übergriffe, „nicht widerfahren“, sagte Henriette Reker.
(...)
Einige wichtige Verhaltensgrundsätze gab die Oberbürgermeisterin den Bürgerinnen aber jetzt schon mit auf den Weg: Frauen sollen zu "Fremden" mindestens "eine Armlänge" Abstand halten. Frauen sollen innerhalb der eigenen Gruppe bleiben und sich von dieser nicht trennen lassen, auch nicht in Feierlaune.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/henriette-rekers-unverschaermter-vorschlag-mit-der-armlaenge-13999586.html

Henriette Reker war kürzlich Opfer eines Attentats und gibt solche Ratschläge zur Prävention von Attacken? Was ist denn in die gefahren?

Im Artikel wird kommentiert:
Zitat:Das ist für die Opfer, die von allen Seiten umzingelt wurden, der reine Hohn.
(...)
Das ist keine Prävention, das ist eine Unverschämtheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Kölner Polizisten:"Die meisten waren frisch eingereiste Asylbewerber"

http://www.welt.de/politik/deutschland/article150735341/Die-meisten-waren-frisch-eingereiste-Asylbewerber.html

Was nun, Frau M. ?
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Es dient alles der Angstmache. Was für ein Spiel, und wie gut es funktioniert. Ungezählte Emotionen, geschickt, hier an die Frauen zu gehen. Das gibt Angst, Panik, Hilflosigkeit und die Wut der Männer gleich dazu. Und alle Seiten werden nur instrumentalisiert, alles nur Bauern auf dem Brett.
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Finnische Polizei verhindert "Kölner" Aktion in Helsinki

Rund 1.000 Flüchtlinge sind am Vorabend von Silvester aus ganz Finnland nach Helsinki gereist, um im Zentrum der finnischen Hauptstadt eine ähnliche Aktion wie in Köln am Bahnhofsplatz zu veranstalten, wie aus Polizeikreisen bekannt geworden ist.

http://de.sputniknews.com/panorama/20160107/306966300/finnland-koeln-verhindert.html

Auch in der Schweiz und Österreich gab es Übergriffe auf Frauen.

http://www.stern.de/panorama/uebergriffe-in-koeln--cdu-vize-laschet-weiss-von-rechtsfreien-raeumen-in-nordrhein-westfalen-6636036.html

In Düsseldorf formiert sich selbsternannte Bürgerwehr

Eine Facebook-Gruppe in Düsseldorf plant, ihre Stadt künftig in Eigeninitiative "für unsere Damen sicherer zu machen." Mehr als 2000 Menschen haben sich der Gruppe "Düsseldorf passt auf" schon angeschlossen. Ähnliche Ereignisse wie am Kölner Hauptbahnhof seien auch in Düsseldorf immer wieder geschehen, heißt es in der Beschreibung. "Die Idee ist gemeinsam an Wochenenden bzw. An diversen Veranstaltungs tagen durch die Stadt zu ziehen um mit Präsenz und Gewaltlosigkeit den Menschen klar zu machen das so etwas in unserer schönen Stadt absolut nicht toleriert wird!

Wie die "Rheinische Post" schreibt, ist die Polizei von der Idee einer Bürgerwehr aber weniger begeistert. "Für die öffentliche Sicherheit ist in Deutschland die Polizei zuständig", zitiert die Zeitung einen Sprecher des Düsseldorfer Präsidiums. "Bewusst und gezielt sich auf die Suche nach Straftätern zu machen, ist nicht Sache des Bürgers."

http://www.stern.de/panorama/uebergriffe-in-koeln--cdu-vize-laschet-weiss-von-rechtsfreien-raeumen-in-nordrhein-westfalen-6636036.html
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Jetzt schaukelt es sich hoch:

Mehrere Gewalttäter haben in Köln gruppenweise Menschen mit pakistanischer und syrischer Staatsangehörigkeit angegriffen und verletzt. Wie die Polizei mitteilte, ging eine Gruppe von etwa 20 Menschen am Sonntagabend gegen 18.40 Uhr in der Nähe des Hauptbahnhofs auf sechs Pakistaner los. Zwei der Angegriffenen wurden demnach verletzt ins Krankenhaus gebracht, konnten inzwischen aber wieder entlassen werden. Etwa 20 Minuten später hätten fünf Täter einen 39-jährigen Syrer angegriffen und leicht verletzt. Nach Informationen des Kölner "Express" hatte sich eine Gruppe aus Rockern, Hooligans und Türstehern über Facebook verabredet, "um in der Kölner Innenstadt "auf Menschenjagd" zu gehen. Dies wollte ein Polizeisprecher in der Nacht zu Montag nicht bestätigen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-unbekannte-greifen-mehrere-auslaender-in-der-innenstadt-an-a-1071360.html

Leipzig: Afrikaner belästigen Frau sexuell
Mehrere Männer sollen eine Frau (31) am Hauptbahnhof sexuell belästigt haben.

Hamburg – Eine Frau (48) ist im Stadtteil Heimfeld von zwei Nordafrikanern sexuell attackiert worden.
Sie ging durch eine Fußgängerunterführung. Zwei Nordafrikaner attackierten sie unvermittelt, die sie unsittlich.

Hamburg – Zwei Frauen (53) sind im Stadtteil Winterhude von einem bislang unbekannten Täter arabischer Herkunft sexuell belästigt worden.

Hamburg – Ein Somalier (23) hat ein Mädchen (10) auf einem Schulgelände im Stadtteil Ohlstedt sexuell missbraucht. Der Flüchtling küsste die Schülerin gegen ihren Willen auf den den Mund. Er hatte sich zuerst mit ihr unterhalten, Telefonnummern ausgetauscht und für den nächsten Tag verabredet. Auf die Frage wo er denn wohne, antwortete er, dass er in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung wohne.

http://www.bild.de/news/startseite/home-telegramm/telegramm-44066768.bild.html

Merkel erwartet eine Million neue Flüchtlinge aus der Türkei

Das Bundesinnenministerium rechnet einem Bericht des Magazins Spiegel zufolge damit, dass sich in diesem Jahr rund eine Million Flüchtlinge aus der Türkei auf den Weg nach Europa machen könnten.
Die Skandinavier haben ihre Grenzen dichtgemacht, ebenso Ungarn, Spanien und Frankreich. Nach Großbritannien ist eine illegale Einreise faktisch unmöglich. Die Osteuropäer lehnen die Aufnahme von Flüchtlingen ab.

Damit dürfte klar sein, dass der Großteil der neuen Flüchtlinge nach Deutschland weitergeschickt wird. Auch in Österreich dürften die Zahlen steigen, weil die österreichischen Bundesregierung in der Frage keinen eigenständigen Kurs fährt, sondern sich an Deutschland angehängt hat.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/09/merkel-erwartet-eine-million-neue-fluechtlinge-aus-der-tuerkei/
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Und es schaukelt weiter:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/11/neue-sexuelle-gewalt-polizeiberichte-vom-10-und-11-januar-2016/

Interessant ist, dass es bei den Opfern keine Altersbegrenzungen zu geben scheint. Zwischen 10 und 50 Jahren ist "alles möglich".
Man stelle sich nun vor, alle blieben ruhig. Dann verläuft die Masche im Sand.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
"Noch nie war in der rechtsstaatlichen Ordnung der Bundesrepublik die Kluft zwischen Recht und Wirklichkeit so tief wie derzeit", sagt Ex-Verfassungsgerichtspräsident Hans-Jürgen Papier zur Flüchtlingskrise. Die Bundesregierung habe Grenzen überschritten. Für Papier ist klar: "Die unbegrenzte Einreise ist ein Fehler."

"Es gibt kein voraussetzungsloses Recht auf Einreise für Nicht-EU-Ausländer", stellt Papier klar. "Notfalls muss also für einen vorübergehenden Zeitraum an den Grenzen die Einreiseberechtigung von Ausländern kontrolliert und müssen illegale Einreisen unterbunden werden." Es sei hier besonders bemerkenswert, dass Deutschland von anderen EU-Staaten Grenzsicherung fordere, diese jedoch selbst nicht leisten könne.

Die Hoffnung auf eine Besserung hält sich bei Papier jedoch "in Grenzen". Er sehe keine Grundlage dafür, dass ein Eingreifen Merkels beim Schutz der Grenzen eingeklagt werden könne. Papier ist ferner der Ansicht, dass dies ohnehin eine politische Entscheidung sei, die nicht über das Bundesverfassungsgericht ausgefochten werden solle.

http://www.focus.de/politik/deutschland/ex-verfassungspraesident-papier-angriff-auf-merkel-fluechtlingskrise-offenbart-ein-eklatantes-politikversagen_id_5203972.html

„Der Euro und die Freizügigkeit der Bewegung über Grenzen hinweg hängen unmittelbar zusammen“, sagte Merkel am Montag auf dem Wirtschaftsempfang der rheinhessischen Wirtschaft in Mainz. „Es soll niemand so tun, dass man eine gemeinsame Währung haben kann, ohne dass man eine einigermaßen einfache Überquerung von Grenzen hat.“ Sollten sich die Staaten wieder abschotten, würde „der Binnenmarkt massiv darunter leiden“. Dies sei der Grund dafür, dass Deutschland als größte Volkswirtschaft im Zentrum der EU für die Freizügigkeit der Menschen kämpfen müsse. Es müsse gelingen, die EU-Außengrenzen zu stärken, um den passfreien Schengen-Raum zu erhalten, sagte Merkel im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise. Ansonsten müsse man „zu einer Variante greifen, die uns mit Sicherheit viel Kraft kostet“, sagte sie.

Merkel forderte nicht nur eine deutliche Reduzierung der Flüchtlingszahlen, sondern auch eine bessere Kontrolle. „Wir sind verwundbar, … weil wir die Ordnung, die Steuerung noch nicht so haben, wie wir sie uns wünschen.“

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/12/merkel-schliessung-der-grenzen-bedeutet-ende-des-euro/

Anmerkung: Merkel meint wohl mit "Ordnung", die sie sich wünscht, die NWO in Vollendung.  Hmm

"Angela Merkel nimmt Europa in Geiselhaft"

http://www.welt.de/regionales/hamburg/article150852461/Angela-Merkel-nimmt-Europa-in-Geiselhaft.html
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Man muß bei allem verständlichen Ärger immer darauf bedacht sein, die eigenen Finger herauszuhalten. Auch geistig. Jeder, dem Leid zugefügt wird, hat es durch Ursache & Wirkung selbst verschuldet. Unsere Logik überblickt die großen Zusammenhänge nicht, sondern sieht nur die momentane Ungerechtigkeit.

Ungerechtigkeit als solche gibt es jedoch nicht; nur eine Suppe, die jeder für sich privat auslöffeln muß. Partei zu ergreifen (für welche Seite auch immer) macht Dich zum Mitspieler in diesem irrwitzigen grauen Spiel. Und es sind deren Regeln, nach denen dann gespielt wird!

Also auch die geistige Anteilnahme immer schön im Auge behalten, wenn man sowas hier reinsetzt oder sich durchliest.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Zitat:Unsere Logik überblickt die großen Zusammenhänge nicht, sondern sieht nur die momentane Ungerechtigkeit.

Ja, das ist wirklich das A & O.

Meine "aber-Logik" will hier aber noch was im Allgemeinen loswerden:

Irgendwann kommt evtl. auch der Punkt, an dem aus den jämmerlichen Episoden von Ursache und Wirkung der Alltagszombies die Episoden der nachhaltigen Schwächung bis Ausrottung des germanischen Volksgefüges werden, was auch zum Thema Ursache und Wirkung gehört, allerdings ist dann die Ursache eher das "Sich-gefallen-lassen", denn in der Natur gibt es auch immer wieder Eindringlinge, die "Ihr Glück versuchen" - und das tun die nicht weil wir falsche Ursachen gesetzt haben, sondern weil der Kampf eine Folge der Naturgesetze ist.

Wären diese Kulturbereichererhorden in der Antike gegen Rom marschiert, wären sie alle restlos niedergemacht worden - statt 1 Million Plagegeister in Rom würden dann 1 Million gepfählte Landesverschmutzer die Via Appia schmücken! Dasselbe Schicksal hätte Sie in Germanien und sonstwo erwartet. Dabei spielt es dann keine Rolle, ob der ein oder andere Bürger Roms es karmisch verdient hätte vergewaltigt zu werden, es zählt einzig und allein der Umstand, daß das eigenen Territorium geschützt werden muß! Das ist ein natürlicher Instinkt, und genau diesen Umstand wollen die Grauen zu Manipulationszwecken einsetzen.

Ich selbst bin z.B. auch hin und wieder direkt durch das Umfeld angegriffen beim Thema "Aasfresser", den "Stink- und Esmogzombies" usw. Hier nur sture Zurückhaltung zu üben, hat eher etwas mit Chr*stlich-unterwürfiger Toleranz als mit selbstbewußtem Verhalten zu tun! Also greift der wehrhafte Naturmensch intelligenterweise zu geistigen Attacken und sonstigen magischen Vorsorgemaßnahmen, um sich sein Matrixumfeld so angenehm wie möglich zu erhalten und zu gestalten.
Dies kann aber m.M. auch recht unpersönlich durchgeführt werden: Störende Körper können geistig weggeschoben werden, auch ohne sich emotional zu verstricken und z.B. einen Haß gegenüber der betreffenden Person zu empfinden und ohne sich energiemäßig allzusehr zu verausgaben. Denn wir wissen ja, wem genau wir diese Zustände und Umstände zu verdanken haben: sich bei den Grauen geistig zu entsprechenden Zeiten abzureagieren, ist in diesem Zusammenhang weitaus sinnvoller.

Im übrigen empfinde ich es als eine stilvolle Programmierung, bei allen Nachrichten die Leid, Elend und Siechtum zum Inhalt haben, spontan jedesmal den Grauen geistig in den Allerwertesten zu treten.
Das befriedigt dann die Logik, sich nicht alles gefallengelassen zu haben.
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Zitat:an dem aus den jämmerlichen Episoden von Ursache und Wirkung der Alltagszombies die Episoden der nachhaltigen Schwächung bis Ausrottung des germanischen Volksgefüges werden, was

Es gibt schon lange keine Germanen mehr. Nur noch Zombies mit weißer Pelle.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Vernichtung allen Lebens durch die Monotheisten Ramses 13 2.892 08.10.12016, 20:28
Letzter Beitrag: Benu
  Biene zieht Nagel aus der Wand (Video) truthseeker 0 983 29.04.12016, 13:20
Letzter Beitrag: truthseeker
  Video zeigt atmende Natur, Waldboden truthseeker 1 1.034 16.11.12015, 18:27
Letzter Beitrag: siegurd
  "Die athletische Frau ist das neue Schönheitsideal" Cleopatra 3 1.578 06.11.12015, 10:14
Letzter Beitrag: Wishmaster
  Klartext des belg. Politikers Laurent Louis zu Pädo-Eliten (Video) truthseeker 0 1.027 25.08.12014, 20:47
Letzter Beitrag: truthseeker
  Nackte Femen-Frau stürmt Meisner-Messe im Dom truthseeker 13 5.805 07.02.12014, 12:48
Letzter Beitrag: Ajax
  2012 - geht die Finanzierung des Arche-Baus gerade los? Dancred 16 10.347 27.01.12013, 13:51
Letzter Beitrag: Alexis
  Marienerscheinung in New York truthseeker 9 2.971 20.11.12012, 21:19
Letzter Beitrag: KATANA
  Verkauf der Personaldaten durch Meldebehörde Löwe 2 2.212 11.07.12012, 11:07
Letzter Beitrag: Benu
  Gorilla im Zoo geht aufrecht Gast aro 0 1.340 21.09.12011, 10:03
Letzter Beitrag: Gast aro

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 6 Tagen und 11 Stunden am 24.10.12018, 18:46
Nächster Neumond ist in 20 Tagen und 10 Stunden am 07.11.12018, 18:03
Letzter Neumond war vor 9 Tagen und 1 Stunde