Die Tristesse der Nutzlosen
Allerdings ist man trotzdem für die bereits getroffenen Fehlentscheidung verantwortlich und kann sie nicht einfach auf Verhaltensschablonen und anerzogene Verhaltensweisen abschieben.
Die Kunst ist doch, daß man vorher schon erkennt, daß diese Entscheidung auf erlernten Verhaltensmustern basieren würde und nicht aus einer eigenen, neutralen Perspektive heraus.
Zitieren
Es bedanken sich:
(03.06.12012, 16:00)Rahanas schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-42086.html#pid42086Allerdings ist man trotzdem für die bereits getroffenen Fehlentscheidung verantwortlich und kann sie nicht einfach auf Verhaltensschablonen und anerzogene Verhaltensweisen abschieben.

Doch, kann man. Man darf das nur nicht als lebenslange Ausrede benutzen, um ja nichts ändern zu müssen!
Und ja, man muß die Suppe auslöffeln, die man sich eingebrockt hat.


Zitat:Die Kunst ist doch, daß man vorher schon erkennt, daß diese Entscheidung auf erlernten Verhaltensmustern basieren würde und nicht aus einer eigenen, neutralen Perspektive heraus.

Das ist Bestandteil eines bewußt geführten Lebens. Sich der Konsequenzen im Vorfeld bewußt zu sein.
In der Fahrschule nennt man das auf den Straßenverkehr bezogen 'vorausschauendes Fahren'.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich:
(03.06.12012, 17:02)Hælvard schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-42087.html#pid42087Doch, kann man. Man darf das nur nicht als lebenslange Ausrede benutzen, um ja nichts ändern zu müssen!
Und ja, man muß die Suppe auslöffeln, die man sich eingebrockt hat.

Das erinnert mich an einen Witz:

Patient kommt zum Arzt nach drei Wochen Medikamenteneinnahme zurück. Herr Doktor, dass was sie mir verschrieben haben wirkt nicht. "Dann gebe ich ihnen was neues". - Nein, bloß nicht - denn ich kenne wenigstens schon die Nebenwirkungen.

LolLol
Zitieren
Es bedanken sich:
Zitat: Doch, kann man. Man darf das nur nicht als lebenslange Ausrede benutzen, um ja nichts ändern zu müssen!
Und ja, man muß die Suppe auslöffeln, die man sich eingebrockt hat.

Das mit der Suppe auslöffeln - kenn ich gut. :-) „Die Steine die man in den Weg gelegt bekommt“, sind doch meistens selbst produziert.

Ich finde es allerdings wichtig, daß wenn man einen Fehler gemacht hat, man diesen analysiert und es beim nächsten Mal besser macht. Daß man die „Vogelstaußmethode“ anwendet und den Kopf in den Sand steckt, halte ich für sinnlos.
Ein Ziel sollte sein, sich seiner Schwächen bewußt zu werden und diese versucht auszumerzen. Im Gegenzug dazu aber auch seine Stärken erkennt und diese ausbaut.

Den Weg, den man gewählt hat, weiter zu gehen und sich seiner bewußt zu werden, in seiner ganzen Vollkommenheit.
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Zitieren
Es bedanken sich:
http://www.wakingtimes.com/2014/04/28/16-signs-youre-slave-matrix/

Von Geburt an ist jeder neue Mensch mit freundlich-aufbauenden oder negativ-zerstörerischen Verhaltensmustern umgeben. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten für den Säugling, irgendeine zukünftige Lebensrichtung einzuschlagen. Ob man sein Leben in körperlicher und geistiger Freiheit lebt, oder ob man sich vorgeschriebenen Manipulationen freiwillig unterwirft, wird bereits frühzeitig festgelegt.
Das Matrix-Sklaventum zeigt sich in ganz bestimmten Verhaltensmustern:

1. Steuern zahlen an Politiker, von denen Sie glauben, daß diese eher ins Gefängnis, denn in die Regierung gehören.

Anmerkungen Paganlord: Den Lebensstil umzustellen kann helfen, gewisse Zahlungen zu verringern.


2. Kopfschmerz oder Schnupfen ruft den Arzt auf den Plan. Sie glauben, ohne Ärzte, Chirurgen, Chemo-Therapie bis Organverpflanzung nicht auskommen zu können? Sie zahlen freiwillig oder unfreiwillig irgendeine Form von Kranken- oder sogar Lebensversicherung?

Anmerkungen Paganlord: Die Ernährung und den Lebensstil umzustellen ist die einfachste (und dazu kostenlose) Vorsorge, um ohne Ärzte und Operationen bis zum letzten Atemzug gesund zu bleiben.


3. Sie wählen die Schwarzen (CDU/CSU) oder die Roten (SPD). Doch egal wen Sie wählen, immer wählen Sie Korruption, Lug und Betrug.

Anmerkungen Paganlord: Es lohnt sich dennoch, die Parteien und deren Strategien zu durchleuchten. Den eigenen Lebensstil umzustellen hilft aber auch hier, sich gewissen politischen Manipulationen zu entziehen. Gute Nachbarschaft, ein Freundeskreis (also ein gut funktionierendes persönliches Umfeld) übernimmt dafür die Hauptfunktion.


4. Harte Arbeit, um die täglich anfallenden Lebenshaltungskosten abzudecken. Für sehr viele Menschen ist der Bankkredit die letzte Rettung.

Anmerkungen Paganlord: Wird der Lebensstil verändert, verändert sich automatisch auch der Blickwinkel. Also: Was man alles "nicht haben muß" und dennoch glücklich, zufrieden und erfolgreich ist. Die Werteverlagerung ist hier der Dreh- und Angelpunkt.


5. Bankkredite aufnehmen, um sich neues Auto, Urlaub, oder sonstige Hobbys zu ermöglichen.

Anmerkungen Paganlord: Umdenken lohnt. Wer Kredite aufnimmt, um bei den Nachbarn gut angesehen zu sein, hat sich bereits selbst zum Hampelmann degradiert. Tatsächliche Charakterstärke, Kompetenz und Autorität zeigen sich nicht in der Automarke oder auf dem Gehaltskonto.


6. Sie glauben, daß TV-Shows und Nachrichten der Realität entsprechen.

Anmerkungen Paganlord: Ob in Politik, Militär bis Unterhaltungsindustrie, nichts entspricht der Wahrheit. Alles wird choreographiert und künstlich emotional untermauert. Sie fallen also freiwillig auf vorbestimmte Lügen herein.


7. Sie haben nichts vor der unnatürlichen Überwachungspolitik zu verbergen, selbst das Abhören Ihrer privaten Telefongespräche hat seine Richtigkeit.

Anmerkungen Paganlord: Sie sind bereits ein perfekter Sklave, der genau macht, was ihm die Subliminalaufträge vorschreiben.


8. Sie glauben, daß die Welt sicherer wäre, wenn nur die Militärs und Polizei bewaffnet wäre.

Anmerkungen Paganlord: Glauben Sie im Ernst, daß deshalb die Kriminalität rückläufig ist? Oder der Polizist irgendwo hinter seinem Schreibtisch den Einbruch verhindert? Das richtige persönliche Umfeld, ein guter Kontakt mit den Nachbarn sorgt vor, und auch diese halten dann die Augen offen, um ungewöhnliche Vorkommnisse zu bemerken.


9. Sie trinken ungefiltertes Leitungswasser.

Anmerkungen Paganlord:Sind Ihre Geschmacksnerven bereits so verseucht, daß sie Fluoride und Chlorine gar nicht mehr wahrnehmen? Ihre Gesundheit ist gefährdet. Das gleiche gilt für Zahnpasta, Kosmetik bis hin zu Geschmacksverstärkern. Wo Sie nicht die tatsächlichen Zutaten kennen, zerstören Sie freiwillig Ihr Immunsystem.


10. Sie ersetzen häufig das Kochen mit dem Öffnen von Dosennahrung oder gar dem Mikrowellenherd. Damit akzeptieren Sie Ihnen unbekannte Giftstoffe, häufig nur als E-Nummern vermerkt. Ferner verseuchen Sie sich zusätzlich mit der hochgefährlichen Mikrowellenstrahlung.

Anmerkungen Paganlord: Man verzichte so gut wie möglich auf jede verpackte oder gar vorgekochte Nahrung. Die gesundmachende Nahrung kommt ausschließlich aus dem eigenen Gartenbeet.


11. Sie sind skeptisch, wenn irgendeine Behauptung nicht wissenschaftlich untermauert ist.

Anmerkungen Paganlord: Wissenschaftsgläubigkeit und religiöser Fanatismus gehen immer Hand in Hand. Beides sind Glaubensdogmen, die nur in sich selbst schlüssig sind.


12. Sie haben niemals die Historie Ihres Geburtslandes oder gar sonstiger Nationen angezweifelt.

Anmerkungen Paganlord: Dann haben Sie gewiß auch niemals die Bibel oder sonstige heilige Schriften angezweifelt? Schon bei den unendlich vielen Veränderungen in der Bibel fällt auf, daß die Lügen in diesen Schriften jeweils den neuesten Erkenntnissen oder Trends angepaßt werden. In der Geschichtsschreibung oder bei der offiziellen Archäologie verhält es sich nicht anders.


13. Haben Sie sich jemals in Ihrer Ganzheit erkannt? Sind Sie evtl. sogar befähigt eigenständig zu denken und zu handeln? Dann schätzen Sie sich überaus glücklich ein und lassen andere an Ihren Erkenntnissen der ganzheitlichen Lebensexistenz ohne religiöse, esoterische, ufologische bis sonst welche Fremdeinflüsse teilhaben.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich:
Zitat:13. Haben Sie sich jemals in Ihrer Ganzheit erkannt? Sind Sie evtl. sogar befähigt eigenständig zu denken und zu handeln? Dann schätzen Sie sich überaus glücklich ein und lassen andere an Ihren Erkenntnissen der ganzheitlichen Lebensexistenz ohne religiöse, esoterische, ufologische bis sonst welche Fremdeinflüsse teilhaben.

Bezogen auf den letzten Satz: Und das alles ohne sich einzumischen ... an den Erkenntnissen läßt man nur jene teilhaben, die sich aufmachen, sich selbst ein Stück weit zu befreien. Und dann auch nur in einer Art Vorbildfunktion, ohne zu missionieren oder anderen seine Ansichten aufzudrängeln.

Die Nutzlosen wollen ohnehin nichts wissen, und wenn man nicht gefragt wird, behält man seine Weisheiten besser für sich. Man erweist sich selbst damit einen großen Gefallen!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich:
Zum Verlieren geboren

Unsere Logik versteht oft nicht, wie sich die Mehrzahl der Menschen von ihrem inneren Wesen abkehrt und nutzlosen Dingen frönt.

Gesellschaftlich bedingt geht es sehr vielen Leuten nur um die Befriedigung der niederen Bedürfnisse wie z. B. genug Geld für den Monat zu verdienen, um den Lebensunterhalt bestreiten zu können. Sie klagen und jammern und zünden sich dabei die Zigarette an. Schuld an allem sind ja die anderen. Dabei wäre das Überdenken der eigenen Lebensweise der Schlüssel zu allem. Man muß Prioritäten setzen.
Prioritäten, die sich wie ein roter Faden durch das ganze Leben ziehen werden! Man identifiziert sich dabei mit ihnen und macht diese Prioritäten zum Lebensinhalt. Im positiven Sinne wie auch andersherum!

Was für ein Schauspiel der Selbstlüge hier und dort und vielerorts aufgeführt wird, entsagt jeder Beschreibung. Doch ist dieses Schauspiel gefährlich, denn zu leicht neigt der einzelne dazu, in dieses Kartenhaus der Selbstlüge einzuziehen.

Die Umwelt wird ausschließlich subjektiv wahrgenommen. Es kristallisiert sich heraus, daß eben diese Art die Umwelt wahrzunehmen zu häufigen Fehlentscheidungen führen wird. Immer dann, wenn die Rationalität bei einer Entscheidungsfindung an Gewichtung verliert oder völlig negiert wird.

Innere Konflikte, Selbstzweifel und mangelnde Höflichkeit, Inkonsequenz, Ablenkung und Oberflächlichkeit sind nicht selten die neuen täglichen Begleiter.

Der Schauspieler ist geboren. Der Schauspieler, der wiederum auch vor einer Lüge in seiner Rolle nicht zurückschrecken wird. Mangelnde Disziplin, Minderwertigkeitskomplexe, Engstirnigkeit und Mißtrauen, vor allem sich selbst gegenüber, sind die Tapete dieses Kartenhauses.

Die Rechtfertigungen der Lügen des Schauspielers werden dabei von ihm in zwei Kategorien differenziert:
- Lügen, um sich daraus einen angenommenen Vorteil zu verschaffen.
- Lügen, die benutzt werden, um jemanden nicht zu verletzen.

Sofort erkennt man deutlich ein absichtliches Verwischen der Grenzen, denn in einer solchen These versteckt sich deutlich mehr Rechtfertigung vor dem eigenen Gewissen, als irgendeine sinnvolle Erkenntnis!  

Die Wahrheit vor den Augen, doch zu schwach um die Reißleine zu ziehen. Der Griff danach wäre der Erkenntnisgewinn! Dabei begegnen viele von ihnen der Möglichkeit um diese oder jene Erkenntnis. Doch diese auf dem Weg stehenden Hinweisschilder werden einfach ignoriert. Es wird weitergemacht wie bisher. Nicht einmal dieser zündende Gedanke kann sich in der Datenbank plazieren, denn die Festplatte ist dafür einfach nicht ausgelegt. Dieser Gedanke wird dabei wie ein Virus in Quarantäne geschoben und spätestens am nächsten Morgen überschrieben oder gelöscht sein. Was übrig bleibt, ist ein leerer Ordner auf der Festplatte, der lediglich an einen Traum erinnert, den der Dumme glaubt mal geträumt zu haben ...

Ich respektiere das!

Sollen sie sich irgendwelchen Ablenkungen zuwenden, Kinder in die Welt setzen, den Lebensvorstellungen des Bundesbürgers folgen, die ihnen durch TV, Radio, Presse usw. eingetrichtert werden.

Unsere Logik versteht oft nicht, daß die Mehrzahl der Menschen gar kein eigenes inneres Wesen mehr besitzt!

Und für alle die, die sich doch versuchen aus dem Matrix-Karussell zu lösen, es gibt unzählige Auffanglager (Religionen, Sekten, Vereine ...), die unter anderem die Aufgabe besitzen, das verirrte Schäfchen wieder der Herde zuzuführen.

Von Zweifeln geplagt, welcher Weg nun der richtige ist, werden auch hier zu oft falsche Entscheidungen getroffen oder manchmal einfach nur zu lange aufgeschoben.
Im Leben gibt es keine Tastenkombination Strg Z!  

Dabei sind die angesprochenen Fallstricke so offensichtlich. Es geht weitaus subtiler, was die Manipulation der Weltbevölkerung betrifft. Man denke da an Emotionen, Gedankenbeeinflussung, Hypnose, Ernährungslügen, Chemtrails usw.  
Ich meine, die Chemtrails kann sogar jeder tagtäglich sehen. Fragt sich da niemand, was das Zeug auf Dauer anrichtet, wenn es spätestens mit dem nächsten Regen auf uns alle niederregnet ...

Und dann kommen da diese Aussteigertypen, die nicht mal Klopapier benutzen wollen und wenn, dann beidseitig, um gar niemandem zu schaden, dabei aber nicht mitbekommen, daß auch sie hereingefallen sind. Stichwort Auffanglager ...
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich:
Hallo, ich habe mal Fragen hierzu Lächeln

Unsere Logik versteht oft nicht, wie sich die Mehrzahl der Menschen von ihrem inneren Wesen abkehrt und nutzlosen Dingen frönt.

Was sind denn ueberhaupt nuetzliche Dinge?


Die Umwelt wird ausschließlich subjektiv wahrgenommen. Es kristallisiert sich heraus, daß eben diese Art die Umwelt wahrzunehmen zu häufigen Fehlentscheidungen führen wird. Immer dann, wenn die Rationalität bei einer Entscheidungsfindung an Gewichtung verliert oder völlig negiert wird.

Was ist dein Tip? Alles Objektiv zu beschauen?

Unsere Logik versteht oft nicht, daß die Mehrzahl der Menschen gar kein eigenes inneres Wesen mehr besitzt!

Aber jeder denkt er haette ein eigenes Inneres Wesen. Ist es nur verdraengt und kann wieder zum Ausdruck gebracht werden?



Dabei sind die angesprochenen Fallstricke so offensichtlich. Es geht weitaus subtiler, was die Manipulation der Weltbevölkerung betrifft. Man denke da an Emotionen, Gedankenbeeinflussung, Hypnose, Ernährungslügen, Chemtrails usw.  
Ich meine, die Chemtrails kann sogar jeder tagtäglich sehen. Fragt sich da niemand, was das Zeug auf Dauer anrichtet, wenn es spätestens mit dem nächsten Regen auf uns alle niederregnet ...


Interessiert es dich wer sich das fragt? Du fragst dich, was machst du dagegen?

Und dann kommen da diese Aussteigertypen, die nicht mal Klopapier benutzen wollen und wenn, dann beidseitig, um gar niemandem zu schaden, dabei aber nicht mitbekommen, daß auch sie hereingefallen sind. Stichwort Auffanglager ...

Ich greife das auch mal auf, was ist denn kein Auffanglager? Wo faengts an und wo hoerts auf. Es gibt ja so viele von diesen schlechten Dingern die angeblich "helfen" aber wo gibt es noch "gute Auffanglager" bei denen man Hilfestellung bekommt? Es ist schwer einen Durchblick zu bekommen.

Gruesse
Zitieren
Es bedanken sich:
(07.04.12015, 10:17)anu schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-48175.html#pid48175sich die Mehrzahl der Menschen von ihrem inneren Wesen abkehrt und nutzlosen Dingen frönt.

Warum abkehrt? Sie wenden sich dem inneren Drang zu. Stichwort: "Sau rauslassen"; "... um jeden Preis" usw. Die reißen sich doch nur zusammen, weil es immer noch ein paar Normen gibt, die man im Außen nicht brechen kann. Fühlen sie sich unbeobachtet, kehren sie sich dem eigenen inneren Wesen hin. Das eigene innere Wesen ist dabei immer eine irgendwie abartige Programmierung. Genau deshalb soll doch die Abartigkeit auf allen Ebenen salonfähig gemacht werden. Nur so fühlen die sich wohl.
Tue was immer ich will!
Zitieren
Es bedanken sich:
(07.04.12015, 10:17)anu schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-48175.html#pid48175Hallo, ich habe mal Fragen hierzu Lächeln

Was sind denn ueberhaupt nuetzliche Dinge?

Was ist dein Tip? Alles Objektiv zu beschauen?

Aber jeder denkt er haette ein eigenes Inneres Wesen. Ist es nur verdraengt und kann wieder zum Ausdruck gebracht werden?

Interessiert es dich wer sich das fragt? Du fragst dich, was machst du dagegen?

Ich greife das auch mal auf, was ist denn kein Auffanglager? Wo faengts an und wo hoerts auf. Es gibt ja so viele von diesen schlechten Dingern die angeblich "helfen" aber wo gibt es noch "gute Auffanglager" bei denen man Hilfestellung bekommt? Es ist schwer einen Durchblick zu bekommen.

Gruesse

Sind es nicht genau diese Fragen, weswegen Unzählige ihr ganzes Leben nur auf der Stelle trampeln?
-
Zitieren
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Stunden und 10 Minuten am 22.06.12024, 03:09
Nächster Neumond ist in 14 Tagen und 7 Stunden am 06.07.12024, 00:58
Letzter Neumond war vor 15 Tagen und 2 Stunden