Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bescheidenheit
#1
Zitat:obwohl es eben nicht von weisheit zeugt und von bescheidenheit ebenfalls nicht.

Was verstehst du denn unter Bescheidenheit? Sein "Licht unter den Scheffel stellen", wie man so schön sagt? Oder meinst du, nicht "zuviel" für sich selbst in Anspruch zu nehmen" - oder was? Definier mir das mal. Ich bin sehr gespannt.
Tue was immer ich will!
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Das interessiert mich auch, was so manche von Bescheidenheit halten.

Antwortet gefälligst! Blinzeln


Zitieren
Es bedanken sich:
#3
Mein Ziel ist es jedenfalls nicht bis an mein Lebensende möglichst viel materielle Güter um mich zu häufen..... das verstehe ich unter Bescheidenheit. Mir reicht es wenn ich in dieser Gesellschaft zurechtkomme, ein gewisses Grundniveau ist also schon erforderlich, um niemanden auf der Tasche zu liegen. Aber dann is auch schon wieder gut....

Hauptsache ich war glücklich solang.....

Zitieren
Es bedanken sich:
#4
Balu schrieb:Mein Ziel ist es jedenfalls nicht bis an mein Lebensende möglichst viel materielle Güter um mich zu häufen..... das verstehe ich unter Bescheidenheit. Mir reicht es wenn ich in dieser Gesellschaft zurechtkomme, ein gewisses Grundniveau ist also schon erforderlich, um niemanden auf der Tasche zu liegen. Aber dann is auch schon wieder gut....

Hauptsache ich war glücklich solang.....
Salve Balu,
Du sprichst von materiellen Gütern.
Wie sieht es mit Deiner geistigen Welt aus? Mit dem Wissen, der Weisheit, der Überlegenheit ...
Reicht Dir dort ebenfalls ein Grundniveau?

Meine Grüße
Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich:
#5
Hmmmm.... Also ich habe bescheidenheit für mich bisher immer nur aufs Materielle bezogen.
Im geistigen- spirituelen Sinn habe ich noch nie an Bescheidenheit gedacht.
Ich habe da eigentlich nich vor mir irgendwelche Grenzen zu setzten.... Aber Bescheidenheit vieleicht insofern, das ich weiß, das ich noch viel zu lernen hab, das es noch vieles gibt, das ich noch nicht verstehe.
Das äussert sich dann auch hier im Forum, wenn ich zu manchen Themen schweige, weil ich der Meinung bin, nicht genug darüber zu wissen, um einen produktiven Post abzugeben.
Dann bin ich so bescheiden, und halte einfach meine Klappe.... Blinzeln
Zitieren
Es bedanken sich:
#6
Zitat:Ich habe da eigentlich nich vor mir irgendwelche Grenzen zu setzten.... Aber Bescheidenheit vieleicht insofern, das ich weiß, das ich noch viel zu lernen hab, das es noch vieles gibt, das ich noch nicht verstehe.

meiner meinung nach ist das nicht bescheidenheit,
sondern einfach geduld.


bescheidenheit im materiellem wie geistigem sinn,
hat für mich einen unterton wie,
"mehr gibt es nicht, sei zufrieden mit dem was du hast."
mir suggeriert es eher eine blockade oder stillstand, statt die möglichkeit zu wachsen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#7
hallo wishmaster und alle!

ich meinte mit "bescheidenheit" natuerlich geistige bescheidenheit - aber nicht in dem sinn, dass man sich spirituell begrenzen sollte. ich meine eben das gegenteil von prahlsucht und imponiergehabe und unaufdringlichkeit, also eine art vornehme zurueckhaltung. kann das jetzt jemand verstehen, was ich meine?

alexis
EigenSinnige Frauen
Zitieren
Es bedanken sich:
#8
Ich wußte, was Du meinst, wollte jedoch nicht auf meine Frage an Balu verzichten, da es sich gerade anbot.

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich:
#9
Für mich bedeutet Bescheidenheit in dem Sinn, dass man sich nicht aufdrängen muß und seine Früchte (Erfolge) auch alleine genießen kann. Also ohne es überall herumzuposaunen, was man doch für ein Held ist und wie toll man nun "dies und jenes" wieder erledigt hat. So verstehe ich "Bescheidenheit" in unserem Sinn. Das andere, das mit dem kirchlichen Anstrich, das wäre Demut und das wäre mir wiederum total fremd. Vikfrau



Sei!
Zitieren
Es bedanken sich:
#10
Du hast völlig recht, Violetta.
Der große Gegner der Bescheidenheit ist das Ego. Dieses versucht je nach Charakter die Ebene der verbalen Bescheidenheit zu überlaufen, was es zu kontrollieren gilt.

Und spirituell betrachtet ist solche Prahlerei eine Dummheit.

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 26 Tagen und 14 Stunden am 30.12.12020, 05:29
Letzter Vollmond war vor 3 Tagen und 3 Stunden
Nächster Neumond ist in 11 Tagen und 3 Stunden am 14.12.12020, 18:17
Letzter Neumond war vor 18 Tagen und 8 Stunden