Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Garten - Erfahrungsaustausch
#1
Berwick:
Zitat:In jeden Garten, den ich je hatte, habe ich immer auch eine Eber-Esche gepflanzt.

Hallo Berwick!

Herzlich willkommen im Tal!

Da gesellt sich wohl noch ein Gärtner zu uns?
Wieso "In jeden Garten, den ich hatte"?
Hast Du jetzt keinen Garten mehr?
Lebe für Deine Ideale!
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Gut - dann sage ich: "hatte und habe". Lächeln

Zum Glück habe ich immer noch einen Garten. Winken
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
Ein Garten ist eine langfristige Entscheidung. Da sollte man schon wissen, wie lange wohne ich hier noch und alle anderen Faktoren bedenken. Da geht es nicht um 3 Jahre sondern eher um die nächsten 10.
In 3 Jahren hat man den Boden langsam soweit, daß alle Altlasten, wie anorganische Dünger und ähnlich abgebaut sind. Der Boden wurde mit Gründüngung und/oder Kompost aufgewertet.
Die ersten Erträge, die sich sehen lassen können, stellen sich ein.
Und da würde es mich ganz schön anpiepen, meinen Garten verkaufen zu müssen!
Aber wenn es sich nicht verhindern lässt, dann ist das eben so.

@ Berwick
Was bist Du für ein Gärtner, welche Tricks und Kniffe benutzt Du, um Deinen neuen Garten auf Vordermann zu bringen?
Lebe für Deine Ideale!
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
Ich schreibe einfach hier unter diesem Eintrag weiter. Warum immer einen neuen erstellen?

Bei meinem gestrigen intensiven Rundgang durch den Garten (26.12.12011) stellte ich fest, dass meine Forsythiensträucher an ihren Knospen bereits gelbe Spitzen zeigen, auch ein Wildkirschgewächs (Name weiß ich leider nicht), welches im späten Frühjahr rosa-rot blüht, zeigt frisches Grün, und die Farbe der Blüte ist deutlich erkennbar. Die Knospen meines schwarzen Johannisbeerstrauches stehen kurz vor dem Aufbrechen.
Der Majoran, sonst um diese Zeit im tiefsten Winterschlaf, zeigt einen grünen Flor. So verhält es sich auch am Moorweg, die Weiden tragen frisches junges Grün, und so könnte ich viele weitere Beispiele nennen. Ich kann nur regional schreiben. Das Tagesmittel beträgt seit ca. 14 Tagen 9 Grad C.
Die Winter sind hier schneearm, aber sehr frostig (ausgenomme die letzten beiden Jahren, mit Schneemengen, an die sich selbst nicht mal die "Alten" erinnern können.)
Dass Flora so den Winter mit Grün erfreut, kenn ich nur so um ca. 11981.
Na ja, da war ich aber noch in den "Rüpelwolfjahren". ...O_O...

Zur Eberesche, da sie hier angesprochen wurde. Im Herbst hab ich die Beeren geerntet und das Fruchtmus eingekocht.
Am Wochenende gab es bei mir Rotkraut, so Apfel, Zwiebel in nativen Rapsöl angeschmort, den Kohl kleingeschnitten zugegeben, allerlei Gewürze, Nelken, Wacholderbeeren...usw...und der Pfiff ! 2 pralle EL vom Ebereschenmus... Wolf fand es lecker.


Zitieren
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Glücksbringer Garten Hemera 2 1.096 06.06.12022, 11:41
Letzter Beitrag: Paganlord
  Garten und Selbstversorgung Paganlord 3 538 03.06.12022, 16:45
Letzter Beitrag: Cleopatra
  Artemisia annua im Garten Pamina 13 3.772 12.10.12021, 20:34
Letzter Beitrag: THT
  Ein Maulwurf im Garten Andrea 0 577 24.08.12021, 13:59
Letzter Beitrag: Andrea
  Garten – Arbeit oder Entspannung? Rica 18 15.683 04.08.12021, 20:14
Letzter Beitrag: Cleopatra
  Totholzhecke im Garten Pamina 16 11.393 12.08.12020, 18:04
Letzter Beitrag: verdandi
  Zu viele Schnecken im Garten Nuculeuz 8 13.833 19.06.12020, 22:33
Letzter Beitrag: Lohe
  Exoten im eigenen Garten und was man dagegen tun kann Waldfrau 8 9.346 13.07.12018, 22:14
Letzter Beitrag: Saxorior
  Garten-Literatur Saxorior 4 5.369 11.10.12016, 08:08
Letzter Beitrag: Munin
  Selbstversorgung mit dem eigenen Garten? Saxorior 17 34.275 19.05.12016, 22:02
Letzter Beitrag: Munin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 3 Tagen und 8 Stunden am 12.08.12022, 03:36
Nächster Neumond ist in 18 Tagen und 15 Stunden am 27.08.12022, 10:18
Letzter Neumond war vor 10 Tagen und 22 Stunden