Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tips rund um den Gemüseanbau
#31
Wir haben die Tomaten im Gewächshaus und haben ein Bewässerungssystem dieses Jahr das erste mal eingesetzt.

Bilder folgen noch.

Aber im Gewächshaus haben die Pflanzen sehr wenig Wind.

Wir hatten letztes Jahr auch die Braunfäule und deshalb das Bewässerungssystem.
Bis jetzt wachsen sie gut, und mal sehen was wird.

Gruß Heimdall
Zitieren
#32
(19.05.12022, 15:13)Pamina schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-73356.html#pid73356Ich denke, es ist jetzt zu spät, Tomaten zu sähen, werte Cnejna.

Die Zeit für die Freiland-Aussaat fängt doch gerade erst an (Mitte Mai).  Updown Drinnen gehts natürlich trotzdem schneller.
Zitieren
Es bedanken sich: Slaskia , Andrea , Paganlord , Rahanas , Cleopatra , Czar , Fulvia
#33
Danke für den Hinweis, Cnejna, ich werde mir den Anbieter jedenfalls merken. Für dieses Jahr kaufe ich keine weiteren Tomatenpflanzen mehr, von der Wildtomate habe ich ja noch sechs Pflanzen, fünf aufgezogene und eine vor Ort gekaufte. Also selbst wenn die anderen nichts werden sollten, lasse ich es dabei.

Ich habe mir jetzt auch überlegt, wie ich mit dem Befall (und vermutlich ist es halt einer) mit der Blattwespe umgehe. Ich warte, ob sie Eier legen, was vermutlich ja der Fall sein wird. Es sind schon auffällig viele (etwa insgesamt 10 an den zwei Pflanzen habe ich gesehen), die haben sich schon diese Pflanzen (zwei davon) ausgesucht, für mein Empfinden. Wenn dann Raupen zu sehen sein werden, und das wäre dann ja der Fall, werde ich diese Pflanzen entfernen. Und zwar nicht auf den Kompost damit, sondern z. B. zum Recyclinghof bringen.

Ich werde also mindestens jetzt Vor-Sicht walten lassen.

Bei Wikipedia ist noch zu lesen:

Einige Arten gelten in der Landwirtschaft als Schädlinge

https://de.wikipedia.org/wiki/Echte_Blattwespen

Und woanders sind die auch aufgezählt, diese ist nicht dabei:

So kann beispielsweise die Große Kieferngespinstblattwespe ältere Kiefernbestände stark schädigen, aber auch die Grüne Blattwespe ist häufig anzutreffen, wobei sie jedoch meist nur unbedeutende Schäden verursacht. Des weiteren gibt es noch die Rosen-, Salomonssiegel– oder die Kohlrübenblattwespe.

https://www.gartenratgeber.net/schaedlinge-krankheiten/blattwespe.html

Vielleicht also setzt diese spezielle Art einer Pflanze nicht mal besonders zu, ich bin da jetzt vielleicht auch zu empfindlich, da ich mich über die Art der Aufzucht der Pflanzen durch den Anbieter schon etwas ärgere. Ich bin nämlich weiterhin der Ansicht, daß es an der Überdüngung liegt, daß ausgerechnet diese Pflanzen ausgesucht wurden.
Ich finde es einfach so unnütz, dieses "hochjazzen" mit Dünger, damit die Pflanzen auch ja bis zum Verkauf "sehr groß" werden. Und das waren sie, die im Laden gekaufte war wesentlich kleiner, dafür putzmunter und hat sich auch bestens eingelebt hier. Und darauf kommt es doch an, wachsen tun sie doch dann von selbst noch weiter. Kräftig und gesund sollen sie sein, nicht "besonders groß", wenn sie verkauft werden.

Ich habe das im Gewächshaus schon mal gehabt, über nur zwei Nächte waren sämtliche bereits groß gewachsenen und ich meine, sogar schon tragenden, Tomatenpflanzen vollständig abgefressen (von Raupen irgendeines Schmetterlingsfalters). Das kommt eben vor und nehme ich so hin, das würde mir also nichts ausmachen.

Mein Nachbar übrigens war leider von der "Salatmethode gegen Schneckenfraß" nicht zu überzeugen. Ich habe dann sogar seine Frau nochmal darauf angesprochen, auch sie völlig ablehnend: "Nein, dann kommen sogar noch mehr". Davon war sie leider nicht abzubringen. Ich werde so nach und nach solche Themen trotzdem mal anschneiden. Blöd ist jetzt, daß deren Bohnen am Zaun stehen, dort steht von mir auch so einiges, auf meiner Seite halt.
Aus Tränen Gold und Perlen machen
Zitieren
Es bedanken sich: Paganlord , Cnejna , Rahanas , Violetta , Cleopatra , Wishmaster , Czar , Fulvia
#34
(19.05.12022, 09:19)Cnejna schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-73342.html#pid73342Ein toller Beitrag!

Wegen der Ackerschachtelhalm-Jauche frage ich mich nur gerade: Wo kriege ich regelmäßig so viel Ackerschachtel her?

Mein Bioladen hat ein solches Extrakt im Sortiment von Aries. Das heißt Schachtelhalm-Extrakt und ist von Aries.

Hier mal ein Beispiellink für das Extrakt:

https://www.greenist.de/aries-schachtelhalmextrakt-250-ml.html?sPartner=gsde&gclid=Cj0KCQjw1ZeUBhDyARIsAOzAqQJvS00FJhKkNWN4d_uqYRb7qy_qYqDgHBJFSx4mEEPH_tgqDkAx0IwaAsd4EALw_wcB
Zitieren
Es bedanken sich: Cnejna , Cleopatra , Czar , Fulvia , Andrea
#35
(19.05.12022, 15:13)Pamina schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-73356.html#pid73356Ich denke, es ist jetzt zu spät, Tomaten zu sähen, werte Cnejna.

https://www.bio-kraeuter.de/BIO-Tomaten-Pflanzen/BIO-Pflanzen-Freiland-Tomaten-Wild-Tomaten-Regenvertraegliche-Tomaten/BIO-Pflanze-Tomate-Wild-Rote-Murmel::723.html

Winken

Bei der Gärtnerei habe ich auch schon bestellt und gute Erfahrungen gemacht.
Zitieren
Es bedanken sich: Cleopatra , Czar , Fulvia , Andrea
#36
(19.05.12022, 18:03)Rahanas schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-73365.html#pid73365Mein Bioladen hat ein solches Extrakt im Sortiment von Aries. Das heißt Schachtelhalm-Extrakt und ist von Aries.

Das habe ich sogar. Aber ob es so gut ist wie die Jauche? Der Preis hat es auch in sich, wenn man bedenkt, dass so eine Flasche schnell leer sein kann.
Zitieren
Es bedanken sich: Rahanas , Cleopatra , Czar , Fulvia , Andrea
#37
Das wächst doch überall auf dem Beet und auf dem Acker. Darum heißt es ja Ackerschachtelheim. Und wenn man das nicht findet, dann macht man eben Brennessel-Jauche. Das Zeug aus dem Laden würde ich nie nehmen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich: Rahanas , Cnejna , Andrea , Cleopatra , Aglaia , verdandi , Epona , Czar , Fulvia
#38
(19.05.12022, 19:28)Paganlord schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-73369.html#pid73369Das wächst doch überall auf dem Beet und auf dem Acker. Darum heißt es ja Ackerschachtelheim. Und wenn man das nicht findet, dann macht man eben Brennessel-Jauche. Das Zeug aus dem Laden würde ich nie nehmen.

Wir haben auch ... ein paarLol
Für eine Jauche braucht man aber viele Pflanzen.

Die Brennnesseljauche hat letztes Jahr jedenfalls nicht gegen die Fäule geholfen. Die hatten wir aber zumindest. Brennnessel wuchert hier wie verrückt.

Aber macht nix: Dieses Jahr klappt es einfach mit den Tomaten! Dann brauche ich auch keinen Ackerschachtelhalm.
Zitieren
Es bedanken sich: Paganlord , Andrea , Cleopatra , Aglaia , Rahanas , Czar , Fulvia
#39
Hier die Bilder.

   

In den Behälter passen 12 Liter Wasser.

   

Ich habe heute nach dem heißen Tag nochmal nachgegossen. Aber generell sehen die Pflanzen sehr gut aus, und man sieht keine dunklen Wasserflecken. Das kommt durch das zusätzliche Geßen. Es ist auch mehr als Überbrückung gedacht, wenn man mal unterwegs ist.
Ich werde das zusätzliche Gießen aber von Zustand der Pflanzen abhängig machen.

Das Set kann man hier bestellen:

https://hunecke-zubehoer.de/Tropfbewaesserungs-Set-10-Tropfer

Gruß Heimdall
Zitieren
#40
   

Erdbeeren im Topf zu ziehen hat den Vorteil, daß sie gleichzeitig als Katzenbett fungieren können. Updown

In den hinteren Töpfen sind übrigens die, noch kleinen, Yacon-Pflanzen.
Aus Tränen Gold und Perlen machen
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 11 Stunden am 13.07.12022, 20:38
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 10 Stunden am 28.07.12022, 19:56
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 4 Stunden