Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Steine essen
#11
(22.04.12022, 09:01)Ela schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-72844.html#pid72844Kombination aus Zeolith und Bentonit

Erläuterung von EM-Keramik folgt!


EM-Keramik, was ist das?

EM steht für effektive Mikroorganismen. Die Mikroorganismen sind Photosynthesebakterien und auch einige Milchsäurebakterien. Diese haben zudem die Eigenschaft, dass sie Temperaturen über 1000° C überstehen. Dies ist beim Brennen wichtig, damit die Mikroorganismen somit noch wirken können. Milchsäurebakterien besiedeln bei Mensch und Tier den Darm. Diese sind für uns Menschen nützliche Bakterien, die uns unterstützen, denn sonst könnten wir einige Nahrungsmittel nicht gut genug verwerten.

Die Keramik wird so hergestellt, dass das Tonmaterial vor dem Brennen durch die effektiven Mikroorganismen fermentiert wird. Danach wird der Ton gebrannt. Die effektiven Mikroorganismen überleben den Brennvorgang und können danach weiter in der Keramik wirken. Der Wirkmechanismus im Ton ist derselbe wie bei uns im Darm.

Solange im Darm gute Milchsäurebakterien vorhanden sind, unterstützen sie uns nicht nur bei der Verdauung, sondern verhindern auch, dass für uns schädliche Bakterien im Darm Fuß fassen können.
Zitieren
#12
Zitat:Die Mikroorganismen sind Photosynthesebakterien und auch einige Milchsäurebakterien. Diese haben zudem die Eigenschaft, dass sie Temperaturen über 1000° C überstehen.

Das habe ich noch nie gehört. Was zwar nichts heißen muß. Aber es ist einfach für mich völlig verblüffend neu.


Zitat:Die effektiven Mikroorganismen überleben den Brennvorgang und können danach weiter in der Keramik wirken.

Auch die Hersteller oder Vertreiber von sog. "EM-Keramik" behaupten das tatsächlich nicht. Wo oder wie hast Du das denn erfahren?
Ich bin einfach völlig verblüfft, daher frage ich so hartnäckig.
Aus Tränen Gold und Perlen machen
Zitieren
#13
Hallo Andrea, Winken

unter anderem gibt es unter folgendem Link diese Angabe:

https://www.effektive-mikroorganismen.ch/was-ist-em-keramik/

Ich weiß aber auch noch aus früheren Studiumstagen, dass es einige Bakterien mit diesen Eigenschaften gibt. Die genaue Zusammensetzung der enthaltenen Bakterien ist mir aber nicht bekannt.
Zitieren
#14
Eiche hatte mich neulich wegen einer Entgiftung gefragt. Was ich empfehlen kann:


1. Zeolith-Detox. Pro Person 5 Dosen 3 x tgl. / 3 gehäufte Schaufeln

Die Mengen- und Dosierangaben auf der Verpackung ignorieren. Das dient nur dazu, damit das Produkt preisgünstiger erscheint.

► Morgens auf nüchternen Magen 3 gehäufte Plastikschaufeln, also diese Dinger, die da in der Verpackung drin enthalten sind, wenn man das aufschraubt.

► Abends identisch, als letzte Nahrung sozusagen

► Und zwischendurch noch einmal bspw. eine halbe Stunde vor dem Mittag oder 2 Stunden nach dem Mittag

Außer der Entgiftung hat das Zeolith-Detox noch den sehr nützlichen Effekt, daß es ein basisches Umfeld schafft. Also überall im Körper das Saure in Basisches verwandelt.

Achtung: Darf niemals mit Metall (bspw. Löffel) in Berührung kommen, da es sonst entmagnetisiert.   

Achtung: Vor Gebrauch gut durchschütteln, um die Steine statisch aufzuladen.

Achtung: Extrem viel trinken, sonst führen die Steine zu Verstopfungen. Das ist ernst gemeint und passiert wirklich sehr schnell.

Das Zeolith zieht Euch alle Schwermetalle aus dem Magen- und Darmtrakt heraus > was die allerschlimmsten Gifte im Körper sind.

Hier bestellen oder das identische Produkt im Bio-Handel erwerben:

https://www.ihlevital.de/produkt/zeolith-detox/


2. Oxymel. Kann man bei Ela bestellen, selbst machen oder ist im Bio-Handel erhältlich.

Die Mengen- und Dosierangaben nach Gefühl. Jedoch mindestens 1 Eßlöffel pro Glas. Ich nehme auch hier niemals einen Metallöffel. Es gibt bei Amazon Bambuslöffel, Holzlöffel, Keramiklöffel in großer Auswahl. 

► Morgens auf nüchternen Magen, gleich vor oder nach dem Zeolith

► Abends identisch, als letzte oder vorletzte Nahrung sozusagen

Oxymel ist Apfelessig mit Honig + einheimische Kräuter. Oxymel putzt Dir die Adern (Leber + Nieren) von innen und entfernt dort alle Ablagerungen. Auch das Oxymel schafft ein basisches Körperumfeld. Immer dran denken: In einem basischen Umfeld kann keine Krankheit existieren. Nicht einmal Krebs.

Oxymel versorgt Euch außerdem mit Mikronährstoffen, je nachdem welche Kräuter jeweils verwendet wurden. Ela hat da einiges auf Lager. Mir persönlich schmeckt der Kraft-Oxymel am besten. Man kann aber auch jeden anderen Oxymel verwenden. Das ist je nach Geschmack und nach Gefühl.

Wer es im Internet kaufen will (bei Ela jedoch sehr viel günstiger & besser zu haben):

https://kruut.de/products/kraft?currency=EUR&variant=39823707701448&utm_medium=cpc&utm_source=google&utm_campaign=Google%20Shopping&gclid=EAIaIQobChMIv-zmwsrU-AIVPhoGAB0WoAD-EAQYASABEgLrqfD_BwE


3. Mikroplastik aus dem Körper entfernen.

Wie alle wissen, sind unsere Körper mit Plastik verseucht, welches über die Nahrung und leider auch über die Atemluft in uns hinein gelangt. Viele Entzündungen, Allergien und Verunreinigungen haben hierin ihre Ursache.

Um Mikroplastik zu entfernen, benötigen wir Zitronenöl. Zum Beispiel dieses hier:

https://www.amazon.de/gp/product/B07DVRQVW7/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

Wir geben ein paar Tropen auf einen Liter Wasser (bspw. in unsere Wasserkaraffe) und trinken es tagsüber, wann immer wir Durst verspüren. Das ist also fortan unser Tagesgetränk. Das Zitronenöl löst die Mikroplastik überall im Körper auf, und wir scheiden es auf normalen Weg dann aus.

Was ich hierzu empfehle: Auch das Oxymel bereits mit diesem Zitronenölwasser zubereiten. Wer möchte, kann auch das Zeolith-Detox damit einnehmen. Als Wasser empfehle ich ausschließlich Lauretana (still) in Glasflaschen.

https://lauretana.de/

Man darf nämlich niemals vergessen, daß sauberes und gesundes Wasser die Grundlage für alles ist. Also das Fundament, auf dem auch Deine Entgiftungskur aufbaut. Niemals Leitungswasser verwenden oder gar trinken. Auch nicht als Tee, Kaffee oder Suppe. Alles, was in den Körper hineingeht, muß sauberes Quellwasser sein.

Damit ist der erste Entgiftungsschub abgeschlossen, was für jedermann zu merken ist. Die schlimmsten Gifte sind nun aus Deinem Körper raus > ausgeleitet.


4. Fortführende Entgiftung

Alles wie zuvor gesagt, nur verwenden wir jetzt an der Stelle des Zeolith-Detox das Urmineral.

https://www.waldkraft.bio/ur-mineral-zeolith-bentonit-em-keramik-360g

Das enthält (außer dem bereits bekannten) Zeolith noch Bentonit + EM-Keramik. Das hat den Effekt, daß nun auch die Schleimhäute überall im Körper entgiftet werden.

3 dieser Gläser für 2 Personen genügen. Ansonsten alles identisch anwenden, wie bereits von dem reinen Zeolith-Detox her beschrieben. Also gut schütteln, niemals mit einem Metallöffel berühren und morgens als erstes und abends als letztes einnehmen.


5. Sonstige Chemikalien ausleiten

Jetzt kommen die Algen Spirulina und Chlorella zum Einsatz. Algen haben die Eigenschaft, Chemikalien und andere Gifte an sich zu binden. Sie säubern Deinen Körper von allem, was dort nicht hineingehört.

Auch hier die Dosierungsanleitung ignorieren. Das dient immer nur dazu, das Produkt preisgünstiger erscheinen zu lassen. Hier also ebenfalls nach Gefühl einnehmen.

Es gibt diese Algen in Pulverform (mit Wasser selbst anrühren). Das ist nicht für jeden Freund geeignet, da es nicht jedem schmeckt und außerdem mächtig rum-saut. Also grünen Mund, grüne Zähne, grüne Lippen. Wer das auf der Arbeitsstelle nimmt, also das geht gar nicht. Mir persönlich mundet es jedoch sehr gut. Ich habe mir dazu eine Schüttelflasche via Amazon bestellt, um den Sau-Effekt soweit möglich zu eliminieren. Wer das möchte, der bestellt seine Algen in Pulverform hier:

https://www.waldkraft.bio/spirulina-pulver-bio?number=PA10264


Dann gibt es lebendige Algen in der Flasche zum Trinken. Das ist sehr gut, schmeckt leicht salzig und mundet hervorragend. Hier die doppelte Dosiermenge wie vorgeschrieben verwenden. Also 2 x diesen Meßbecher voll trinken. Irgendwann am Tag 3 x tgl. 

Es ist jedoch etwas preisintensiv. Hier kann man das bestellen:

https://www.waldkraft.bio/lebende-chlorella-algen


Die preislich günstige und saubere Variante seine Algen zu sich zu nehmen sind jedoch diese Kapseln:

https://www.amazon.de/gp/product/B091L12RBL/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1


6. Restprogramm

Erst jetzt kommt das flüssige Zeolith zum Einsatz. Das flüssige Zeolith kommt dahin, wo das normale Zeolith nicht hingelangt. Also in die feinsten Kapillaren und sogar bis ins Gehirn hinein. Auch da müssen die Schwermetalle entfernt werden. Das schafft nur das flüssige Zeolith, da das normale Zeolith zu grobkörnig ist, um beispielsweise die Blut-Hirnschranke zu überwinden.

Jedoch ist das flüssige Zeolith extrem preisintensiv. Wer das Geld lieber sparen möchte, der macht einfach mit dem normalen Zeolith weiter. Denn der Körper merkt natürlich, wenn im Darm entgiftet wird und verschiebt die Gifte aus den Organen und aus dem Gehirn allmählich dorthin. Es dauert eben nur länger, als wenn man gleich das flüssige Zeolith verwendet.

Wer mit dem Pulver weitermacht, der muß ca. 1 Jahr rechnen, bis die Entgiftung abgeschlossen ist. Während es ansonsten nach 14 Wochen durch ist.

Achtung: Das flüssige Zeolith muß (10 Tropfen) direkt unter die Zunge getropft werden. Also nicht runterschlucken. Schluckst Du es runter, dann landet es wieder im Magen- und Darmtrakt, aber dafür ist es zu schade bzw. zu teuer. Unter der Zunge dringt es sofort in die Mundschleimhäute ein und verrichtet sein gutes Werk. Flüssiges Zeolith wird also über die Mundschleimhaut aufgenommen und nicht durch den Magen!

Das flüssige Zeolith kann man hier bestellen:

https://naturlager.de/ROOT-Clean-Slate

Zunächst 3 x bestellen. Man merkt dann recht schnell, ob der Effekt nachläßt oder immer noch vorhanden ist. Falls der Effekt nachläßt, dann nimmt man die 3 Flaschen zu Ende, und das war es. Gratulation!

Falls nicht, dann weitere 3 Flaschen bestellen. Dasselbe gilt auch für alle zuvor empfohlen Reinigungsmittel. Also man bricht die ab, wenn der Effekt aufhört.

Mit Ausnahme des Oxymel, den trinkt man täglich 2 x bis an das Ende aller Tage. Das ist Dein Götternektar.

   

Wem Oxymel auf Dauer zu teuer wird, der nimmt tgl. 2 x Apfelessig mit einem Löffel Honig drin.


Wichtig: Es empfiehlt sich vor dem Beginn der Entgiftung (also vor 1.) eine 3 wöchige Rohkost-Zeit durchzuführen. Wenn nämlich alle Lymphdrainagen im Körper verstopft sind, dann weiß der Körper nicht, wohin er die Gifte ausleiten soll! Er lagert sie an anderen Körperstellen ein oder versucht es durch die Haut, was zu vielen Hautunreinheiten und Pickeln führt. Also wenn das Abflußsystem verstopft ist, dann ist der Effekt nur minimal vorhanden. Also vorher die Leitung freimachen!

Achtung: Nur die hier empfohlenen Marken/Produkte verwenden! Das ist extrem wichtig! Algen aus dem Meer beispielsweise haben sich bereits so mit Schadstoffen vollgesaugt, daß sie dem Körper mehr Gift zuführen, als sie jemals ausleiten könnten. Auch die anderen Produkte habe ich persönlich getestet und kann deshalb nur diese empfehlen.

Bitte schreibt mir nicht: Kann ich auch dieses und jenes nehmen? Das weiß ich nämlich nicht, dazu müßte ich das Zeug selbst ausprobieren. Und das werde ich nicht tun, da ich bereits die passenden Produkte gefunden habe.   

Falls zu diesem ganzen Thema Fragen oder Irritationen sind, der schreibt mich bitte per KM an. 


Zusatz: Drachenblut. 10 Tropfen Drachenblut ins Trinkwasser (Lauretana) tun, um Deine Adern elastisch zu halten und um alle Entzündungen im Körper zu heilen. Elastische Adern können nicht platzen. Weder im Gehirn noch anderswo. Bereits nach der ersten Einnahme von Drachenblut hat man 24 Stunden später 100 % mehr Elastizität in den Adern.

Drachenblut kann man bei unserer Epona bestellen oder direkt bei:

https://www.kasimirlieselotte.de/drachenblut-sangre-de-drago.html
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
#15
Danke, werter Paganlord, für die gute Zusammenfassung.  Daumen hoch

Zeolith ist wirklich eine ganz tolle Sache, und man sollte das immer Zuhause haben.

Für die Hausapotheke:

Bei jegliches Unwohlsein im Magen-Darm-Bereich kann man das einnehmen, und das wirkt schnell und zuverlässig.

Ich habe das zum Beispiel immer im Urlaub dabei, weil man ja dann auch anders isst... Oder je nach Land kann man prima damit die Verunreinigungen (Würmer usw.) fernhalten.


► Auch bei Wunden (selbst tiefe Schnittwunden) einfach Zeolith mit etwas Wasser zu einer Art Brei vermischen und auf die Wunde schmieren. Alternativ eignet sich hier ebenfalls Drachenblut.

► Mit Zeolith kann man sich auch 1 x wöchentlich die Zähne putzen (wiederum mit diesem Brei), damit diese schön weiß bleiben. Aber bitte nur 1 x die Woche, da sonst der Zahnschmelz beschädigt wird.
Zitieren
#16
Ja, für Wunden ist es auch super.

Was mir noch einfällt: Zeolith kann auch zu einer Gesichtsmaske angerührt werden. Dafür geht eigentlich jede Heilerde. Die Haut ist danach ganz weich. Für empfindliche oder entzündete Haut ist das richtig gut.

Winken
Zitieren
#17
(30.06.12022, 10:18)Paganlord schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-74112.html#pid74112Es empfiehlt sich vor dem Beginn der Entgiftung (also vor 1.) eine 3 wöchige Rohkost-Zeit durchzuführen. Wenn nämlich alle Lymphdrainagen im Körper verstopft sind, dann weiß der Körper nicht, wohin er die Gifte ausleiten soll! Er lagert sie an anderen Körperstellen ein oder versucht es durch die Haut, was zu vielen Hautunreinheiten und Pickeln führt. Also wenn das Abflußsystem verstopft ist, dann ist der Effekt nur minimal vorhanden. Also vorher die Leitung freimachen!

Dazu noch eine Ergänzung: Zum Lymphstau kommt es auch durch Verspannungen, Fehlstellungen (z. B. Wirbelsäule), elektromagnetische Felder und zu wenig Bewegung. Da kann auch die Rohkost nicht alles auflösen.

Um hier Abhilfe zu schaffen ist neben der Rohkost und viel Trinken (Ernährung) das Trockenbürsten nach Kneipp, Wechselduschen, Entspannungsübungen und natürlich Sport/Dehnübungen und Faszientraining geeignet.

Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich (Sitzarbeiter, Streß, Fehlstellungen, verfilzte Faszien) sind dabei besonders ungünstig, da es dadurch zum Lymphstau im Kopfbereich kommt, was wiederum zu Problemen im Seh- und Hörvermögen, kaputten Zähnen und Störungen im Geruchs- und Geschmacksempfinden führen kann. Und da dort oben auch die Schaltzentrale ist, können die Symptome vielfältig sein. Vermindertes Denkvermögen ist dabei noch harmlos, bei lang anhaltender Lymph-Stagnation kommt es auch zu Tumorbildung, was nichts anderes als der verzweifelte Versuch des Körpers ist, den "Dreck" irgendwie unschädlich zu machen. Das gilt natürlich auch an anderen Stellen im Körper, der Kopfbereich und die Wirbelsäule sind jedoch die wichtigsten Bereiche für die Gesundheit.

Daher -> Das Abflußsystem muss nicht nur sauber, sondern auch durchlässig sein.
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Zitieren
#18
Zitat:Auch das Oxymel bereits mit diesem Zitronenölwasser zubereiten. Wer möchte, kann auch das Zeolith-Detox damit einnehmen.

Zeolith ist eine Aluminiumverbindung, ein sog. Alumosilikat. Es gelangt jedoch kein Aluminium in den Blutkreislauf, noch wird es im Körper angereichert. Im Gegenteil: natürliches Zeolith reduziert die Aluminiumbelastung im Körper. Künstliches dagegen erhöht sie.

Ein sehr interessanter Artikel dazu (dort steht das oben, mit Nachweisen):

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/naturheilkunde/alternative-mittel/aluminium-im-zeolith-ist-nicht-schaedlich

Beim von Paganlord verlinkten Produkt handelt es sich (natürlich) um natürliches Zeolith. Steht auch im Link in der Beschreibung.


Bei der Einnahme von Zeolith zusammen mit Zitronenölwasser habe ich allerdings gestutzt. Es heißt doch immer, Zitronen von Aluminium fernhalten, da sie es lösen, also man soll deshalb keine Zitronen in Alufolie wickeln beispielsweise.

Ich habe einen "wissenschaftlichen Link" dazu gefunden:

Bei der Verwendung von Campingeschirr aus Aluminium kann es zu einer starken Aluminiumexposition kommen: Bei der Zubereitung von Fischburgern unter Verwendung von Zitronensaft für die Marinade wurden die zulässigen TWI-Werte für Erwachsene um 187 Prozent und für Kinder um 871 Prozent deutlich überschritten. (TWI ist so ein festgelegter Höchstwert, siehe Artikel).

https://lhl.hessen.de/landwirtschaft/kontaminanten/elemente/aluminium/aluminium-aufnahme-durch-lebensmittel-ein-risiko


Das möchte ich nur ergänzen, ist ja nicht immer nur Schrott, was da so wissenschaftlich untersucht wird. Nun ist Zitronenöl nicht Zitrone, aber vielleicht vorsichtshalber doch getrennt einnehmen?
Aus Tränen Gold und Perlen machen
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kluge Menschen essen weniger Fleisch Hælvard 3 5.901 14.12.12018, 15:55
Letzter Beitrag: Paganlord
  Essen aus der Mikrowelle Kirthan 15 17.721 08.12.12018, 00:23
Letzter Beitrag: Hælvard
  Steine, Edelsteine, Halbedelsteine, Diamanten, Perlen Hekaterina 16 15.336 06.09.12016, 16:35
Letzter Beitrag: Lohe
  Kann man Licht essen? Paganlord 4 5.220 08.05.12015, 11:46
Letzter Beitrag: Paganlord
  Warmes Essen Knight 20 20.978 24.06.12011, 10:09
Letzter Beitrag: Erato
  Regenwürmer essen nguyen 26 31.568 28.05.12011, 12:31
Letzter Beitrag: Mitleser
  Essen von der eigenen Scholle? Saxorior 30 22.435 29.03.12007, 15:07
Letzter Beitrag: Nuculeuz
  Essen will neu gelernt sein... Nuculeuz 8 7.782 04.07.12005, 18:31
Letzter Beitrag: Arnika
  nochmal Fleisch essen Paganlord 40 25.881 27.06.12005, 21:38
Letzter Beitrag: Hælvard

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 3 Stunden am 09.10.12022, 22:55
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 4 Stunden und 35 Minuten am 25.09.12022, 23:55